Homöopathie

Die Homöopathie ist eine ganzheitliche Therapie zur Anregung der Selbstheilungskräfte. Homöopathische Arzneien sind Informationen für den Organismus durch Eigenregulation aus dem gleichgewichtgeratener Funktionen zu „heilen“. Somit ist die Homöopathie in Phasen des Lebens, wo möglichst wenig eingreifende bzw. mit Nebenwirkungen behaftete Therapien eingesetzt werden sollen – wie z.B. in der Schwangerschaft oder bei Säuglingen und Kleinkindern – besonders hilfreich.

Beispiele für Indikationen für homöopathischen Therapie sind:

Säuglingsalter: Adaptionsstörungen Neugeborener, Trinkschwierigkeiten, Trimenonkoliken, Ekzeme, Neurodermitis, grip. Infekte, Bronchitis, Schlafstörungen, Entwicklungsstörungen

Kleinkinder, Schulkinder, Jugendliche: Infektanfälligkeit, Abwehrstärkung, Konstitutionstherapie, fieberhafte Infekte, vergrößerte Adenoide, Seromukotympanon, obstruktive Bronchitis, Hauterkrankungen wie Warzen, Neurodermitis, Verdauungsstörungen. Weiters Probleme im geistig-seelischen Bereich wie Verhaltensstörungen, Angstzustände nach traumatischen Erlebnissen, ADHS, Schulstress und Schlafstörungen

In jedem Alter: Begleitende Therapie von chronischen Erkrankungen und bösartigen Erkrankungen


Spezialisten


Dr. Helga Richter

Dr. Helga Richter

Frau Dr. Helga Richter arbeitet seit 32 Jahren als homöopathische Haus- und Familienärztin in ihrer Wahlarztordination. Sie hat auch 10 Jahre an der geburtshilflich, gynäkologischen Abteilung Krankenhaus Hietzing (Prof. Leodolter) und 7 Jahre an der neonatologischen Intensivstation der Universitätskinderklinik Wien (Prof. Pollak) homöopathisch mitgearbeitet
Mehr über Dr. Helga Richter >

Kontakt